Monat: Februar 2016

Tiere töten für den Artenschutz?

“Im Tiergarten Nürnberg mussten 60 Tiere getötet werden“ titelt Nordbayern.de. Wie kann das denn sein? Wenn man eine Art erhalten möchte, sollten doch gewisse Voraussetzungen erfüllt sein. So z.B. ein Lebensraum mit ausreichend Nahrung usw., eine Population die groß genug ist, um eine Vermehrung ohne Erbschäden durch Inzucht zu gewährleisten und dann natürlich die Vermehrung selbst.[…] Weiterlesen

Artgerecht in aller Munde Tierwohl und artgerechte Haltung sind wichtig. Oder?

Aber wieso eigentlich? Warum legen wir Wert auf artgerechte Haltung, auf bio und Tierwohl? Wenn Tiere nur empfindungslose, wandelnde Fleischhaufen wären, nur gefühllose, organische Milch- und Eier-Automaten, dann könnte uns das doch egal sein. Wer nicht fühlt, wer nicht unterscheiden kann, ob es ihm gut oder schlecht geht, der kann auch kein Interesse daran haben, dass[…] Weiterlesen

Ich esse nur Fleisch von Tieren aus artgerechter Haltung

Ich esse nur Fleisch von Tieren aus artgerechter Haltung! Wer kauft aus Massentierhaltung? Ich habe noch nie jemanden getroffen, der behauptet hat, er äße Fleisch aus Massentierhaltung. Auf der einen Seite ist es schön, dass die Durchschnittsmeinung an dieser Stelle mit der der Tierrechtler konform geht, aber schade ist, dass doch kaum jemand wirklich danach[…] Weiterlesen

Erlaubt ist, was üblich ist. Und üblich ist, was viele tun. Was die "Wirtschaftlichkeit" aus fühlenden Wesen macht.

Sieh hin. Das ist es, was geschieht, wenn die Wirtschaftlichkeit, wenn sogenannte Sachzwänge regieren. Wenn das was „üblich“ ist, weil es alle machen, definiert, was erlaubt ist. Sieh hin. Das jammervoll hoch gezogene Beinchen. Ein Häufchen Elend. Aua. Tut so weh. Und die Mama kann nicht trösten kommen, denn sie ist in einem Käfig eingesperrt,[…] Weiterlesen

Leiden Sie an moralischer Verwirrung? Der kleine Veganswer-Psychotest

Handeln Sie integer oder leiden Sie an moralischer Verwirrung? Teil 1: Bitte bewerten Sie die folgenden Aussagen mit ‚Stimme zu‘ oder ‚Stimme nicht zu‘. (1) Eltern sollten grundsätzlich frei entscheiden können, wie sie ihre Kinder erziehen. Stimme zu          Stimme nicht zu (2) Wie Paare ihre Beziehung leben, geht grundsätzlich nur sie etwas an. Stimme zu         […] Weiterlesen

… so wunderbar wie möglich … ChickPulp: Abenteuerliches aus der Tierausnutzung.

Bei manchen Artikeln denkt man: „Noch abartiger geht es nun wirklich nicht“, aber dann taucht doch wieder etwas auf, das die Latte noch ein wenig tiefer legt: ChickPulp. Dabei handelt es sich um einen mobilen „Chicken Pulper“. Ein Gerät, das man per Lastwagen direkt zu den Eierfarmen bringen kann. Dann macht das Gerät aus eben[…] Weiterlesen

Sorry Fleischesser, Veganer lachen euch aus! Man lacht über Veganer? Sie lachen über die anderen!

[Von unserem Gastautor Thomas Laschyk (Der Volksverpetzer)]Ehrlich Leute, wir haben es schon hundert Mal gehört. Was? Ich esse deinem Essen das Essen weg!? Wie originell! Noch nie gehört, und so tiefgründig. Ja, Veganer verstehen keinen Scherz, ihr merkt es ja. Veganer sind spaßbefreite Asketen, sie haben ja nicht umsonst einen Lebensstil gewählt, bei dem man[…] Weiterlesen