Monat: April 2019

Armin Rohm: Der Mensch isst aus Gewohnheit Tier (Film) Über die Psychologie der Veränderung

  Wovon handelt der Film? Die meisten Menschen mögen Tiere. Sie vertreten die Auffassung, dass wir Verantwortung für das Wohl der Tiere tragen und ihnen nicht vorsätzlich vermeidbares Leid zufügen dürfen. Gleichzeitig pflegen sie oftmals Konsumgewohnheiten, die genau das erfordern, was sie eigentlich ablehnen, nämlich Tiere ihrer Freiheit zu berauben, sie auszubeuten und zu töten.[…] Weiterlesen

Armin Rohm: Der Mensch isst aus Gewohnheit Tier (Trailer) Über die Psychologie der Veränderung

  Der Mensch isst aus Gewohnheit Tier. (Ein Vortrag über die Psychologie der Veränderung) Die meisten Menschen mögen Tiere. Sie vertreten die Auffassung, dass wir Verantwortung für das Wohl der Tiere tragen und ihnen nicht vorsätzlich vermeidbares Leid zufügen dürfen. Gleichzeitig pflegen sie oftmals Konsumgewohnheiten, die genau das erfordern, was sie eigentlich ablehnen, nämlich Tiere[…] Weiterlesen

Ich wollt‘, ich wär‘ ein Huhn!…oder lieber doch nicht? Vom Leid der Legehennen und dem Mythos, dass für Eier kein Tier sterben muss...

Ich legte jeden Tag ein Ei?   Gehört ihr auch zu den Menschen, die an den alten Vers glauben „Ich wollt‘, ich wär‘ ein Huhn, ich hätt‘ nicht viel zu tun: Ich legte jeden Tag ein Ei und sonntags auch mal zwei…“? Ich war jedenfalls so jemand. Hätte ich mal kurz nachgedacht, ob das Sinn[…] Weiterlesen