Ich esse trotzdem Fleisch!

Eigentlich ist es klar Wenn nach unzähligen Diskussionen alle Aspekte der Thematik behandelt wurden, alle Scheinargumente als solche erkannt sind und sogar die Vorteile der veganen Ernährung verstanden wurden, dann kann es ja endlich mit der Ernährungsumstellung losgehen, oder? Das könnte man zumindest annehmen, wenn man Menschen Vernunft unterstellt. Naiverweise unterliegt man oft dem Irrglauben,[…] Weiterlesen

Der Löwe frisst auch Zebras!

Der Löwe frisst auch Zebras! – Ein ‚merk-würdiger‘ Vergleich. Menschen vergleichen sich, ganz im Geiste der vermittelten Werte unserer Leistungsgesellschaft, gerne mit selbst gewählten oder medial inszenierten Vorbildern, um sich selbst zu motivieren und ihr Verhalten in eine gewünschte Richtung zu verändern – um besser, schneller, schlanker, reicher, populärer, erfolgreicher zu werden. Umgekehrt nutzen wir[…] Weiterlesen

Ich esse nur Fleisch von Tieren aus artgerechter Haltung

Ich esse nur Fleisch von Tieren aus artgerechter Haltung! Wer kauft aus Massentierhaltung? Ich habe noch nie jemanden getroffen, der behauptet hat, er äße Fleisch aus Massentierhaltung. Auf der einen Seite ist es schön, dass die Durchschnittsmeinung an dieser Stelle mit der der Tierrechtler konform geht, aber schade ist, dass doch kaum jemand wirklich danach[…] Weiterlesen

Weitere Texte:

… so wunderbar wie möglich …

Bei manchen Artikeln denkt man: „Noch abartiger geht es nun wirklich nicht“, aber dann taucht doch wieder etwas auf, das die Latte noch ein wenig tiefer legt: ChickPulp. Dabei handelt es sich um einen mobilen „Chicken Pulper“. Ein Gerät, das man per Lastwagen direkt zu den Eierfarmen bringen kann. Dann macht das Gerät aus eben[...]

„Das muss jeder für sich entscheiden“

Wenn man als Veganer in den Social Media Bereichen unterwegs ist und sich an Diskussionen um ethisch nachhaltigere Lebensweisen beteiligt, dann bekommt man beim Erwähnen des Wortes „Veganismus“ schnell und häufig Totschlagargumente zu lesen wie: „Das muss jeder für sich entscheiden“ „Es bringt wenig, den Leuten Info zu geben. Das artet schnell in Predigten aus. Gutes Vorbild ist,[...]

Artgerecht in aller Munde

Aber wieso eigentlich? Warum legen wir Wert auf artgerechte Haltung, auf bio und Tierwohl? Wenn Tiere nur empfindungslose, wandelnde Fleischhaufen wären, nur gefühllose, organische Milch- und Eier-Automaten, dann könnte uns das doch egal sein. Wer nicht fühlt, wer nicht unterscheiden kann, ob es ihm gut oder schlecht geht, der kann auch kein Interesse daran haben, dass[...]

Erlaubt ist, was üblich ist.

Sieh hin. Das ist es, was geschieht, wenn die Wirtschaftlichkeit, wenn sogenannte Sachzwänge regieren. Wenn das was „üblich“ ist, weil es alle machen, definiert, was erlaubt ist. Sieh hin. Das jammervoll hoch gezogene Beinchen. Ein Häufchen Elend. Aua. Tut so weh. Und die Mama kann nicht trösten kommen, denn sie ist in einem Käfig eingesperrt,[...]

Es sind doch nur Tiere!

Befragt man zufällig ausgewählte Menschen nach ihrem Verhältnis zu Tieren, erklären die meisten, dass sie Tiere mögen oder gar lieben. Einigen sind sie egal und nur wenige sagen, dass sie Tiere hassen. Fast alle sind der Ansicht, dass eine zivilisierte Gesellschaft die Verantwortung und moralische Pflicht hat, dafür zu sorgen, dass es den Tieren möglichst[...]

Flexitarier

In einem Artikel der WirtschaftsWoche las ich kürzlich, dass die „Fleisch-Branche sich auf Flexitarier einstellt“. „Ein zunehmendes Bewusstsein über die Auswirkungen des eigenen Ernährungsstils, auch auf Umwelt und Gesundheit, ist Zeichen eines höchst erfreulichen Trends – Achtsamkeit bestimmt immer öfter unseren Alltag.“ hieß es in dem Artikel. Achtsamkeit und den Konsum von Tierprodukten in einem[...]

Glaubensbekenntnis

Ich glaube, dass es normal, natürlich und notwendig ist, Tiere auszubeuten und zu töten. Ich glaube an artgerechte Haltung und humanes Töten. Ich glaube, dass beim maschinellen Töten und Schlachten im Akkord niemals Fehler passieren. Ich glaube, dass es Bio-Tieren gut geht. Ich glaube, dass Kühe „einfach so“ Milch geben und dass Hühner „sowieso“ Eier[...]

Immer dieselben Ablenkungsmanöver

Immer wieder und zuverlässig. Sobald das Thema Tierausbeutung zur Sprache kommt, bekommt man es sofort und geradezu reflexhaft mit Ausweich- und Ablenkungsmanövern zu tun. Mit Scheinargumenten, die niemand wagen würde anzubringen, wenn es in der Diskussion um etwas anderes als „nur“ um Tiere ginge. Jeder Strohmann ist recht, um sich nur ja nicht mit einem[...]