Mitgefühl als Katalysator

Es ist wohl keine Übertreibung, wenn wir festhalten: Die Welt ist am Arsch. Na gut, manche Sachen funktionieren recht gut, und immerhin besitzen ganze 42 Menschen so viel wie 3,7 Milliarden der ärmsten Menschen [1]. Wenn wir das nun mal nicht ironisch nehmen oder einfach auf die rund 74 Milliarden Tiere schauen [2], die jährlich[…] Weiterlesen

Der Löwe frisst auch Zebras!

Der Löwe frisst auch Zebras! – Ein ‚merk-würdiger‘ Vergleich. Menschen vergleichen sich, ganz im Geiste der vermittelten Werte unserer Leistungsgesellschaft, gerne mit selbst gewählten oder medial inszenierten Vorbildern, um sich selbst zu motivieren und ihr Verhalten in eine gewünschte Richtung zu verändern – um besser, schneller, schlanker, reicher, populärer, erfolgreicher zu werden. Umgekehrt nutzen wir[…] Weiterlesen

Ich esse nur Fleisch von Tieren aus artgerechter Haltung

Ich esse nur Fleisch von Tieren aus artgerechter Haltung! Wer kauft aus Massentierhaltung? Ich habe noch nie jemanden getroffen, der behauptet hat, er äße Fleisch aus Massentierhaltung. Auf der einen Seite ist es schön, dass die Durchschnittsmeinung an dieser Stelle mit der der Tierrechtler konform geht, aber schade ist, dass doch kaum jemand wirklich danach[…] Weiterlesen

Weitere Texte:

Artgerecht in aller Munde

Aber wieso eigentlich? Warum legen wir Wert auf artgerechte Haltung, auf bio und Tierwohl? Wenn Tiere nur empfindungslose, wandelnde Fleischhaufen wären, nur gefühllose, organische Milch- und Eier-Automaten, dann könnte uns das doch egal sein. Wer nicht fühlt, wer nicht unterscheiden kann, ob es ihm gut oder schlecht geht, der kann auch kein Interesse daran haben, dass[...]

Besser geht immer

Es ist so: Der Versuch ethisch zu leben ist anstrengend. Aber eigentlich nicht, weil es im Alltag so schwierig ist. Das ist alles machbar. Was wirklich schwierig ist, sind die Leute um einen herum. Nehmen wir das Beispiel Vegan. Man kann vegan auf eine rein pflanzliche Ernährung reduzieren. Muss man aber nicht. Ich habe schon[...]

Der kuriose Fall des Ovo-Lacto-Pesco-Pollo-Carno-Veganers, der Gelatine nicht mag, dafür aber Honig

Der kuriose Fall des Ovo-Lacto-Pesco-Pollo-Carno-Veganers, der Gelatine nicht mag, dafür aber Honig Was fördert das Internet nicht alles zu Tage. Vegan-Aussteiger, Tiereier essende Veganer, Menschen die angeblich nur Tierprodukte konsumieren, weil sie mal einen Veganer kannten, der sogar geflucht hat, Personen, die ganz schnell das vegetarische Gericht wählen, wenn gerade kein veganes Drei-Gänge-Menü erhältlich ist[...]

Die höchsten Güter

Was sind unsere höchsten Güter? Leben, Körper, Freiheit. Warum sind das unsere höchsten Güter? Was macht sie zu den höchsten von allen Gütern? Weil ohne sie alle anderen Güter entweder ihren Wert verlieren, oder gar völlig bedeutungslos werden. Wenn ich mein Leben verloren habe, nützt mir die schönste Villa nichts. Wenn ich blind bin, kann[...]

Du möchtest vegan leben, kannst aber nicht auf Käse verzichten …

One foot in the door? Viele große Tierrechtsorganisationen sind in den letzten Jahren dazu übergegangen, ihre Überzeugungsarbeit für die Notwendigkeit einer veganen Lebensweise nur noch sehr defensiv zu betreiben. Sie stützen sich dabei auf eigene Erfahrungen, psychologische Studien, Befragungen und Marktforschungen, die offenbar suggerieren, dass man Menschen am ehesten auf ein veganes Leben neugierig machen[...]

Es sind doch nur Tiere!

Befragt man zufällig ausgewählte Menschen nach ihrem Verhältnis zu Tieren, erklären die meisten, dass sie Tiere mögen oder gar lieben. Einigen sind sie egal und nur wenige sagen, dass sie Tiere hassen. Fast alle sind der Ansicht, dass eine zivilisierte Gesellschaft die Verantwortung und moralische Pflicht hat, dafür zu sorgen, dass es den Tieren möglichst[...]

Gedanken zum Weltvegetariertag

Am ersten Oktober ist Weltvegetariertag.1 Für mich jedes Jahr ein denkwürdiges und emotionales Ereignis. An diesem Tag begegnen sich in mir zwei sehr unterschiedliche, intensive Gefühle: Freude und Trauer. Ich freue mich von Herzen, dass immer mehr Menschen dem Fleischkonsum bewusst abschwören. Die meisten Vegetarier*innen tun dies nach eigenen Angaben aus moralischen Gründen. Sie lehnen[...]

Können Fleischesser liebevolle Tierfreunde sein?

Wenn Veganer und Nichtveganer sich über ihr Verhältnis zu Tieren unterhalten, stellen sie immer wieder verblüfft fest, dass beide für sich in Anspruch nehmen, Tiere zu mögen oder gar zu lieben. Beide sind der Meinung, dass Tiere sensible Geschöpfe sind, denen wir kein vorsätzliches Leid zufügen dürfen. Beide betonen, dass der Mensch eine besondere Verantwortung für das Wohlergehen der[...]