Moral

Mitgefühl als Katalysator Empathie mit anderen gilt als etwas Schlechtes - dabei kann sie uns helfen, die Welt schrittweise zu verbessern.

Es ist wohl keine Übertreibung, wenn wir festhalten: Die Welt ist am Arsch. Na gut, manche Sachen funktionieren recht gut, und immerhin besitzen ganze 42 Menschen so viel wie 3,7 Milliarden der ärmsten Menschen [1]. Wenn wir das nun mal nicht ironisch nehmen oder einfach auf die rund 74 Milliarden Tiere schauen [2], die jährlich[…] Weiterlesen

Löwen-Moral oder: Wenn die das dürfen, warum dann ich nicht?

Das hört man ziemlich oft: „Aber Tiere töten auch Tiere.“  Meist soll dadurch ausgedrückt werden, dass das Töten an sich nicht automatisch ein unmoralischer Akt ist, vorausgesetzt, es handelt sich um nicht-menschliche Tiere, die getötet werden. Die Argumentation ist aus verschiedenen Gründen nicht schlüssig. Differenzieren, bitte. Erstens sind es nur einige Tiere, nicht alle,  die[…] Weiterlesen

Es ist keine „Leidenschaft“ Ich hasse es, für Tierrechte aktiv sein zu müssen

Ein Text von Alex Gleason. Menschen sagen mir immer wieder, dass sie meine Leidenschaft für Tierrechte einzutreten bewundern. Dies ist besonders dann entmutigend, wenn sie nicht einmal dazu bereit sind, damit aufzuhören, Tiere zu essen. Es fühlt sich dann eher so an, als ob ich das Thema wäre, anstatt dass die Tierbefreiungs-Botschaft verstanden wird. Es[…] Weiterlesen

„Darauf erstmal ein Steak“ Wenn das Lachen in der Seele stecken bleibt

Vor ein paar Wochen gab es auf Facebook eine rege Diskussion mit kritischen und weniger kritischen Stimmen zu einer Kampagne eines fleischverarbeitenden Betriebes. Anlass waren einige Werbebilder, welche sich in einer humorvollen Art mit dem Beruf des Fleischers auseinandersetzten. Unter einem dieser Bilder hinterließ auch ich meine Meinung und verglich diese Art des Witzigseins mit[…] Weiterlesen

Der Löwe frisst auch Zebras!

Der Löwe frisst auch Zebras! – Ein ‚merk-würdiger‘ Vergleich. Menschen vergleichen sich, ganz im Geiste der vermittelten Werte unserer Leistungsgesellschaft, gerne mit selbst gewählten oder medial inszenierten Vorbildern, um sich selbst zu motivieren und ihr Verhalten in eine gewünschte Richtung zu verändern – um besser, schneller, schlanker, reicher, populärer, erfolgreicher zu werden. Umgekehrt nutzen wir[…] Weiterlesen

Leiden Sie an moralischer Verwirrung? Der kleine Veganswer-Psychotest

Handeln Sie integer oder leiden Sie an moralischer Verwirrung? Teil 1: Bitte bewerten Sie die folgenden Aussagen mit ‚Stimme zu‘ oder ‚Stimme nicht zu‘. (1) Eltern sollten grundsätzlich frei entscheiden können, wie sie ihre Kinder erziehen. Stimme zu          Stimme nicht zu (2) Wie Paare ihre Beziehung leben, geht grundsätzlich nur sie etwas an. Stimme zu         […] Weiterlesen

Ihr haltet euch für was Besseres! Sind Veganer*innen moralisch überlegene Menschen?

Wer sich als vegan lebender Mensch auf Diskussionen mit Nicht-Veganer*innen zum Thema ‚Tierprodukte konsumieren‘ einlässt, weiß in der Regel sehr genau, was auf ihn/sie zukommt. Die immer gleichen Argumente, Einwände, Vorwürfe, Anfeindungen und Kalauer, die er/sie zu hören bekommen wird, sind so vorhersehbar, dass sie bereits in unzähligen Varianten als sogenanntes ‚Omni-Bingo‘ im Internet kursieren. Man ist[…] Weiterlesen

Jeder wie er will – Gedankenexperiment Zivilcourage bei Schlägerei?

Nur mal ein Gedankenexperiment – entschuldigt die Parenthesen. Sehr oft bekomme ich Kritik zu hören, die der obigen Aussage ähnelt. Man möchte mir, oder der offensiven veganen Position allgemein, vorwerfen, es sei falsch, andere Menschen durch Aufklärungsarbeit oder Diskussionen von der eigenen Position zu überzeugen. Unter den Kritikern sind sowohl Steak-Genießer*innen, die nicht wollen, dass[…] Weiterlesen