Wo ist die Grenze Mensch-Tier? Wo ist die Grenze zwischen Mensch und Tier? Kann eine solche überhaupt mit absoluter Gewissheit gezogen werden? Und falls nicht, welchen Einfluss muss das zwangsläufig auf unser Tierverständnis haben?

Lucy - Mensch oder Tier?

Australopithecus afarensis, ca. 3,8 bis 2,9 Millionen Jahre alt. Eine unserer ältesten Vorfahrinnen.1

Lucy – sie könnte unsere Ururururur…urgroßmutter sein.2

Wer war sie? Was war sie? Mehr Mensch oder mehr Tier?

Würdest du ihre Milch trinken? Immerhin wäre die Zusammensetzung ihrer Milch sehr wahrscheinlich beinahe optimal für uns. Sie ist auf jeden Fall näher mit uns verwandt als Kühe oder Ziegen.

Wäre es moralisch gerechtfertigt, sie zu jagen, zu erschießen, ihren Kopf zu präparieren, auf ein Holzbrett zu nageln und an die Wohnzimmerwand zu hängen? Würdest du eine Jacke aus ihrer Haut tragen wollen? Würdest Du aus ihren Händen gebastelte Aschenbecher als exotisches Souvenir auf den Wohnzimmertisch stellen?

Wäre es ethisch vertretbar, sie so lange züchterisch zu verändern, bis sie gewaltige Brüste hat und abnorme Mengen Milch gibt? So viel, dass es ihren Körper langsam aber sicher überlastet und gnadenlos ausmergelt? Wäre es in Ordnung, sie alljährlich gewaltsam zu schwängern, ihr die Kinder zu nehmen, sie bis zum letzten Tropfen auszumelken und sie zu töten und zu Hamburgern zu verarbeiten, sobald die Milchmenge nachlässt? Was ist mit ihren Kindern, die uns noch ein bisschen näher stehen als sie? Dürften wir ihre Söhne nach kurzer Mast noch im Kleinkindalter stundenlang durch die Welt karren, um ihnen dann Bolzen in den Kopf zu schießen, die Kehle aufzuschneiden, sie zu zerstückeln und zu essen? Dürften wir ihre Töchter versklaven und ebenfalls zu Milchmaschinen machen?

Wäre es mit unserem Gewissen vereinbar, Fleisch-Australopitheci zu züchten, die noch im Jugendalter ebenso gewaltsam getötet werden wie ihre Geschwister in der Milchindustrie? Obwohl wir dieses Fleisch genauso wenig brauchen wie Leder aus ihrer Haut oder Gelatine aus ihren Knochen, Sehnen und Knorpeln?

Was ist mit Zoos? Dürften wir sie ausstellen? Von allen begaffen lassen? Ihnen die Freiheit rauben und jegliche Privatsphäre?

Wissenschaftliche Experimente an ihnen könnten uns gewaltig weiter bringen in der Erkenntnis über uns selbst und im Kampf gegen Krankheiten. Wäre es ethisch vertretbar, sie in Laborkäfige zu sperren und gegen ihren Willen „belastende“ Experimente an ihnen durchzuführen?

Wo ist die Grenze?

Und käme ein Mensch 3 Millionen Jahre aus der Zukunft, weiter entwickelt als wir, dürfte dieser uns dann einsperren, ausbeuten, töten, zu Versuchsobjekten machen? Nur, weil er in der Evolution weiter vorangeschritten ist als wir und uns zu „Tieren“ deklariert?

Wo ist die Grenze?

 

  1. Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:A.afarensis.jpg
    Artikel: https://de.wikipedia.org/wiki/Australopithecus_afarensis []
  2. Bücher, in denen dieses Thema ausführlicher behandelt wird, sind z. B. Martin Balluchs „Der Hund und sein Philosoph“ oder „Meat Logic“ von Charles Horn.

    LucyWenn Du mehr über Lucy lernen möchtest, klick bitte hier: http://news.nationalgeographic.com/news/2006/09/060920-lucy.html

    oder hier http://www.bbc.co.uk/sn/prehistoric_life/human/human_evolution/mother_of_man1.shtml  []