Archiv des Autors: Susanne

Über Susanne

Froh, vegan zu sein, als ob atheistisch nicht schon gereicht hätte. Fühlende Wesen sind kein Eigentum. Ihre Körper, ihre Leben, ihre Kinder, ihre Freiheit, ihr Recht.

Wünsche zu einem weiteren Jahresende Übersetzung von "Wishes as another year ends" von "There's an Elephant in the Room blog".

Es war nicht immer so, aber je länger ich mich für die Rechte der unschuldigen Opfer unserer Spezies einsetze, desto schwieriger empfinde ich die festliche Jahreszeit. So wie ich es immer tue, habe ich versucht zu ergründen, woran das liegen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Aus aller Welt, Veganismus und Tierrechte, Webseiten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Über Urteile und Chancen Ist jede Beurteilung auch gleich eine Verurteilung, oder eröffnen klare Worte nicht auch Entwicklungschancen?

„Ich bin kein schlechter Mensch. Du hast kein Recht, mich so zu verurteilen!“    Wer hat diese Klage noch nicht gesehen oder gehört, wenn Veganer*innen mit Nichtveganer*innen diskutieren? Ist sie berechtigt?    Zeit, sich ein paar Gedanken über Urteile zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Psychologie, Warum vegan?, Einwände, Angriffe, Veganismus und Tierrechte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Über Pflanzen, Gefühle, Leid und Bewusstsein Ein Thema, das offenbar viele Nichtveganer*innen sehr bewegt: Die Gefühle der Pflanzen. Zu Recht?

Es ist ein wohlbekanntes Phänomen, dass, sobald man sich für die Interessen der Tiere stark macht, allenthalben Pflanzenschützer*innen aus dem Boden sprießen, die felsenfest der Meinung sind, sie hätten „irgendwo gelesen oder gehört“, dass Pflanzen aber auch Lebewesen sind und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Einwände, Gegenargumente | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wer keine Ahnung hat … Herabsetzung und Diffamierung statt Argumente - der Veganer täglich Brot.

Wer keine Ahnung hat, der titelt „Ernährung wird zum Religionsersatz“.   Mal ehrlich: Einer großen, überregionalen, angesehenen Tageszeitung sollte so eine Überschrift inzwischen doch eigentlich wenigstens ein bisschen peinlich sein.    Das Interview, das auf der Homepage noch unter dem unaufgeregten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Einwände, Gegenargumente, Medienberichte, Veganismus und Tierrechte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Spitze der Nahrungskette Der Mensch als vermeintlicher Top-Prädator an der Spitze der Nahrungskette. Unwissen, Halbwissen oder Tatsache?

Die Spitze der Nahrungskette Wir haben es hier mit einem der Dauerbrenner der Verteidiger*innen von tierlichen Nahrungsprodukten zu tun: Ich stehe an der Spitze der Nahrungskette!  oder auch gerne: Ich habe mich nicht an die Spitze der Nahrungskette gekämpft, um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Einwände, Gegenargumente | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gedanken zu „veganen“ Tierzüchtern Ist es vegan, Tiere zu züchten, um mit ihren toten Körpern oder den abgepressten Produkten ihrer lebenden Körper, Geld zu verdienen?

Im Deutschlandfunk (ausgerechnet in der Sparte „Kultur“) wird in den höchsten Tönen ein angeblich veganer Schweinezüchter ob seiner hohen ethischen Ansprüche gelobt. Wenige Wochen zuvor berichteten NDR, ARD und ZDF über eine angeblich vegane Rinderzüchterin. Schätze, es ist nur eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Medienberichte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Mjam, lecker! Da bekomme ich Hunger! Videos vom Schlachten sollten uns doch eigentlich Appetit machen, oder nicht?

Am 12. Mai 2017 hat der Bayerische Rundfunk ein Video veröffentlicht, Tierschutz beim Schlachten: Schonendes Töten, besseres Fleisch | Unser Land | BR, in dem gezeigt wird, wie Schweine „schonend“ geschlachtet werden. Es ist ein bemerkenswerter Zeitpunkt, da kurz zuvor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Psychologie, Warum vegan? | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Keine Einzelfälle: Flora Eins Unter dem Titel "Keine Einzelfälle" wollen wir eine Reihe beginnen mit wahren Geschichten aus der Tierausbeutungsindustrie, um diesen Lebewesen, diesen Individuen, denen Unrecht getan wurde, Unrecht getan wird, wenigstens ein kleines Denkmal zu setzen.

Dies ist die Geschichte von Flora Eins. Flora Eins wurde am 23. Juni 2016 geboren. Bereits fünf Tage später, am 28. Juni, befand sie sich in der Wartebox des örtlichen Schlachthofs. Mutterseelenallein. Immerhin mit Stroh unter dem Babybauch. Keine Selbstverständlichkeit. Ja, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Warum vegan?, Praxis der Tierausbeutung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar